Förderverein Sozialwesen e.V.
Satzung -Vorstand - Leistung

Unsere Satzung

Download
Vereinssatzung_2016
Die aktuelle Fassung unserer Satzung ...
Vereinssatzung_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 208.6 KB


Unser Vorstand

Vorsitzende

Dr. phil. Iris Schubert

 

Dipl.-Sozialgerontologin (Univ.), staatlich anerkannte Sozialpädagogin (Diplom FH), Clinical Mentor (CM-ZKS), Systemische Therapeutin und Familientherapeutin (DGSF), Traumatherapeutin (Zertifikat Lutz Besser), EDxTM (Fred Gallo), Psychotherapie (HPG), Supervisorin und Bochumer Gesundheitstrainerin (Zertifikat Erhard Beitel) 


13 Jahre Klinische Geriatrie/Neurologie: Krankheitsverarbeitung, Krisenintervention; psychische Stabilisierung,  8 Jahre Berufsbetreuung (Schwerpunkt Rehabilitation); seit 2002 Lehrbeauftragte am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Niederrhein für Klinische Sozialarbeit: Lebenswelt- / Ressourcenorientierung, Supportive Therapie / "Sanfte Brille"; Systemisches Gesundheitscoaching, Krankheit im Alter; Bochumer Gesundheitstraining; Profession und Identität;  Interaktionstraining 

Iris Schubert


Stellv. Vorsitzende

Serena Berghaus

 

Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (FH), I. Staatsexamen Lehramt Primarstufe (Univ.), Bochumer Gesundheitstrainerin (Bescheinigung Erhard Beitel)


seit 2002 Studienorganisation und Studienberatung im Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Niederrhein

Serena Berghaus


Beisitzerin

Ulrike Ernst

 

Dipl. Verwaltungswirtin, NLP Practitionerin (DVNLP) Konfliktcoach (GFK), Systemische Beraterin für Organisationen, TeleCoach ... » Gesamtprofil

 

seit 1999 Lehrbeauftragte im Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Niederrhein für IT, seit 2012 Tutorin der Technischen Universät Berlin für Online-Kommunikation ... » Referenzen

Ulrike Ernst


Beisitzer

Ralf Lexen

 

Diplom- Sozialarbeiter

Geschäftsführer der Gesellschaft PaS Mönchengladbach

gerichtlich bestellter Betreuer

Ralf Lexen


Beisitzer

Franz-Christian Schubert


Prof. Dr., Dipl.-Psych., approbierter Psychotherapeut, emeritierter Professor am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Niederrhein und Dozent im Masterstudiengang »Psychosoziale Beratung und Mediation«


Lehre, Forschung und Praxis auf den Gebieten Gesundheitsförderung, Verfahren der psychosozialen Beratung und Konfliktbewältigung, Supervisor (DGSv, DGSF, PtK NRW) und Ausbilder in systemischer Beratung und Therapie (DGSF), Vorsitzender der Vereinigung von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer zur Förderung von Beratung/Counseling in Forschung und Lehre (VHBC)

Franz-Christian Schubert


Studentische Beisitzerin

Kerstin Schröder

 

Studentin BA SA; Bochumer Gesundheitstrainerin (Zertifikat Erhard Beitel)

examinierte Krankenschwester

Kerstin Schröder


Michael Borg-Laufs

Dekan am Fachbereich Sozialwesen an der Hochschule Niederrhein
Prof. Dr. Michael Borg-Laufs

 

Diplom-Psychologe, approbierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, approbierter Psychologischer Psychotherapeut

Lehre, Forschung und Praxis: Jugendhilfe, Psychische Grundbedürfnisse bei Kindern und Jugendlichen, Diagnostik, Kindes- und Jugendwohlgefährdung, Soziale Online-Netzwerke.  Studiengangskoordinator des MA „Psychosoziale Beratung und Mediation“. Dozent und Supervisor in der Psychotherapie-Ausbildung.



Unser Ehrenmitglied


Marc Auguste

Diplom-Soziologe Marc Auguste

 

Leiter der Drogenberatung in Mönchengladbach (1972-2001)

Dozent am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Niederrhein (1972-2002)



Was wir leisten

Seit 1988 unterstützen wir Aktivitäten des Fachbereiches Sozialwesen der Hochschule Niederrhein. Unser Ziel ist es, ein Bindeglied zwischen Theorie und Praxis zu sein sowie den Ehemaligen den Kontakt zur Hochschule zu erhalten und zu erleichtern.

 

Wir unterstützen den Fachbereich Sozialwesen

  • in seiner Lehr- und Forschungstätigkeit
  • bei der Wahrnehmung seiner hochschulpolitischen Interessen und seiner gesellschaftlichen Aufgaben
  • bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • bei Aktivitäten und Veranstaltungen ideell, materiell und organisatorisch

 

Wir unterstützen die Vernetzung sowie den Theorie-Praxis-Transfer des Fachbereiches Sozialwesen mit der Praxis der Sozialen Arbeit.

 

Wir fördern

  • den Kontakt zwischen den ehemaligen Studierenden des Fachbereiches und dem Fachbereich Sozialwesen
  • die Stärkung der Berufsbilder der am Fachbereich Sozialwesen ausgebildeten Professionen

 

Seit 2011 führen wir  alle zwei Jahre eine Fachveranstaltung zum Bereich Soziale Arbeit durch. Sie richtet sich an Absolvent*innen und Studierende des Fachbereiches Sozialwesen sowie an Berufspraktiker*innen der Region.


Wir setzen uns für die berufliche Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit ein.

 

Seit 1999 verleihen wir jährlich einen Preis für eine herausragende Abschlussarbeit - für 2014 und 2015 jeweils für eine im Bachelor- und im Masterstudiengang.